Giesecke Kartoffeln Logo
« Zurück zur Übersicht

Green Business Studenten erleben
produktionsintegrierten Umweltschutz hautnah

21.03.2016
Mehrere Studenten lernen

Am 28.5.2013 fand eine Fachexkursion von BiTS-Studentinnen und -Studenten im iserlohner Kartoffelschälbetrieb Giesecke statt. Ziel der 15 GBM-Studenten war es, praktische Maßnahmen zum produktionsintegrierten Umweltschutz (PIUS) in einem Lebensmittelunternehmen kennen zu lernen.

 

Fragen zum Codex Alimentarius, zur ISO 9001 bzw. 22000, HACCP und zur IFS-Zertifizierung, die Dozent Edmund A. Spindler den Studenten als Hausaufgabe mit auf den Weg gab, standen am Anfang der Betriebsbesichtigung. Erläuterungen zur Firma kamen von Geschäftsführer Rembert Giesecke, der auch die Führung durch die Produktionsstätte persönlich leitete. Er zeigte die Umweltschutzmaßnahmen am laufenden Betrieb seines kartoffelverarbeitenden Unternehmens und stand den Fragen zum nachhaltigen Wirtschaften zur Verfügung.

 

Mit dabei war auch Studienleiter Prof. Dr. Thomas Meuser, der den Theorie-Praxis-Kontakt der BiTS mit Praxisbetrieben in der Region sehr schätzt und für die anwendungsbezogene Ausbildung nutzt. \"Für eine Unternehmer-Hochschule wie der BiTS in Iserlohn ist der Kontakt zur Praxis ganz wichtig. Die Studenten sollen möglichst früh lernen, wie Praktiker den betrieblichen Umweltschutz managen, welche Instrumente zum Einsatz kommen und wie mit Nachhaltigkeitsfragen in zukunftsfähigen Betrieben konkret umgegangen wird.\", so Prof. Meuser.

 

Eine Frisch-Verkostung der \"Original Sauerländer Reibekuchen\" rundete die Exkursion ab, die von den Teilnehmern als äußerst gelungen, interessant und lehrreich empfunden wurde.